Medizininformatik News kompakt (KW06/2018)

News aus Medizininformatik und Gesundheitswesen

Hier eine Auswahl der interessantesten News aus der Medizininformatik und dem Gesundheitswesen.

(Quelle: GZ Brugg)

05.02.2018 – Fachkräftemangel Pflege: Lage spitzt sich zu

In grenznahen Gebieten werden immer mehr Fachkräfte mit bis zu doppelt so hohen Einstiegslöhnen als im Nachbarland gelockt. Die Abwerbungsversuche führten dazu, dass durch den Personalmangel im Konstanzer Klinikum 24 Betten geschlossen werden mussten.  Mehr…

(Quelle: united states of care)

06.02.2018 – United States of Care – „Healthcare over politics“

Nur wenige Tage nach der Bekanntgabe, dass Amazon in den Gesundheitsmarkt einsteigen will, bildet sich eine neue Bewegung. Die Organisation „United States Of Care“ möchte ein bezahlbares Gesundheitswesen für jedermann erreichen – „Healthcare over politics“.  Mehr…

(Quelle: webpedagogique)

08.02.2018 – Nach Amazon-Einstieg ins Gesundheitswesen: Blick in die Zukunft

Nachdem Amazon letzte Woche bekanntgab in den Gesundheitsmarkt einsteigen zu wollen, wird heftig spekuliert, wie die Zukunft aussehen könnte. Im Fall von Amazon könnte dies eine gezielte Produktplatzierung auf Grund der eigenen Gesundheitsdaten sein. Risikopatienten würden zum Beispiel gezielte Ernährungsvorschläge oder Trainingsprogramme angeboten bekommen.  Mehr…

 

(Quelle: Arbus)

09.02.2018 – Avenir Suisse – Belohnungssystem für Patienten

Der unabhängige Think-Tank Avenir Suisse forder eine Belohnung für Patienten, die sich für das Spital mit dem günstigsten Angebot für die Operation entscheiden. Die Idee wird aktuell scharf diskutiert.  Mehr…

(Quelle: travelcarma)

09.02.2018 – Studie: Mobile Apps verbessern den Informationsfluss und fördern die Kommunikation im Gesundheitswesen

Gemäss einer Studie der VDC Research Group bringen mobile Applikationen im Gesundheitswesen einen grossen Mehrwert. Die Herausforderungen für die Integration dieser mobilen Applikationen seien aber riesig. Mehr…

(Quelle: vimeo)

09.02.2018 – Neue Handelsplattform für verschreibungspflichtige Medikamente

Das englische Unternehmen Cambridge Consultants hat eine blockchain-basierte Plattform für den Handel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten entwickelt. Die Plattform soll die Transparenz bei den Medikamentenpreisen erhöhen und teure Zwischenhändler umgehen. Mehr…

About the author: Patrick Hirschi

Leave a Reply

Your email address will not be published.