Was ist die „Personal Connected Health Alliance“?

Die Personal Connected Health Alliance (PCHA) ist eine Nonprofit Organisation der HIMSS (Healthcare Information and Management Systems Society). Ziel ist es, dass die Bevölkerung mehr Verantwortung für die eigene Gesundheit und somit einen gesunden Lebenstil übernimmt.

Health is more than healthcare. – PCHA – Mission

Aktuell ist ein Wandel im Gange, der weg von der Prävention und der Behandlung von Krankheiten und hin zu einem gesünderen Lebenstil führen soll.

Personal connected health is about people, not devices. – PCHA – Mission

Wichtig sei, dass all die neu entwickelten Technologien nur sinnvoll sind, wenn sie nahtlos in den Alltag einer Person eingeführt werden können.

Um diese Visionen zu verwirklichen veröffentlicht die PCHA regelmässig „Continua Design Guidelines“. Diese Richtlinien sollen die end-to-end Interoperabilität der verschiedenen Devices (z.B. Wearables wie Fitness Tracker) sicherstellen. Vier Prinzipien werden verfolgt:

  1. Aufwand für den Anwender muss so gering wie möglich sein
  2. Open Source Entwicklungsmodell -> Non-Profit!
  3. Flexibilität
  4. Marktorientiert

Zahlreiche namhafte internationale Unternehmen (wie z.B. Intel, Philips, Samsung oder Roche)  zählt PCHA schon zu seinen Mitgliedern (Mitgliederliste).

Die Richtlinien werden zunehmend eine wichtige Rolle spielen, um bei den diversen mHealth Anwendungen in der Schweiz die Qualität und die Interoperabilität zu garantieren.

(Bildquelle: https://echalliance.com/news/387430/ECHAlliance-named-EXCLUSIVE-GLOBAL-PARTNER-for-the-2018-Connected-Health-Conference.htm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.