Patrick Hirschi

Data Enthusiast

Software Engineer

Tech Lead

Patrick Hirschi

Data Enthusiast

Software Engineer

Tech Lead

Blog Post

Tag 4: Karasjok – Lakselv – Stabbursdalen Nationalpark – Olderfjord (139 km)

30. Juli 2022 Urlaub
Tag 4: Karasjok – Lakselv – Stabbursdalen Nationalpark – Olderfjord (139 km)

Das erste Mal wurden wir am Morgen von schönem Wetter empfangen. So startet man gerne in den Tag!

Bereits früh brachen wir auf in Richtung Küste nach Lakselv. Die Strecke führte an vielen schönen Seen vorbei und es gab immer wieder Möglichkeiten für einen kurzen Halt.

Nach Lakselv ging es der Küste entlang in Richtung Stabbursdalen Nationalpark. Hier hatten wir uns eine Wanderung zum Stabbursfossen (Wasserfall) rausgesucht. Kurz nach Lakselv haben wir allerdings bereits wieder angehalten und fanden an einem schönen Sandstrand ein Rentier, welches die Sonne am geniessen war. Leider sind die Handy Bilder sehr unscharf, aber zu Hause werden wir tolle Kamera Bilder hochladen können!

Auch auf der Weiterfahrt gab es immer wieder Rentiere, die den Weg kurzzeitig blockierten. Man konnte sogar bis auf wenige Meter an sie heran fahren. Der Weg war so schlecht, dass es nicht möglich war schneller als 20 km/h zu fahren, und man musste auch die ganze Zeit Schlaglöchern und Rillen ausweichen.

Schliesslich haben wir uns dazu entschlossen, nicht bis zum geplanten Startpunkt der Wanderung zu fahren, sondern nur bis knapp 2 Kilometer davor. In knapp 2 Stunden wanderten wir dann durch dichte pilzbedeckte Wälder (nördlichster Pinienwald der Welt!), steinige Ebenen, über eine Hängebrücke und steile Abhänge hinab. 1‘312 Fehltritte später erreichten wir endlich den Wasserfall. Eine kurze Stärkung vom Grill erleichterte uns den Rückweg. Leider musste man nochmal genau denselben Weg nehmen wie zuvor, aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau.

Nachdem wir unseren Camper wieder erreicht hatten, fuhren wir über die erwähnte Schotterpiste zurück zur Hauptstrasse an der Küste und trafen nach ca. einstündiger Fahrt im Olderfjord Camp ein. Direkt an der rauen Küste gelegen bietet es eine schöne, aber eiskalte Kulisse, um den Abend zu geniessen.

Nun sind wir nur noch 120 Kilometer vom Nordkap entfernt. Dort haben wir einerseits eine kleine Wanderung, aber auch eine Vogelsafari geplant. Wir hoffen, dass das Wetter auch wieder mitspielen wird.

Taggs:
Write a comment